Buchbesprechung „Brennnessel - Das Wunderkraut für Gesundheit Küche und Schönheit"Mankau Verlag, 158S., 12,00€

ISBN 978-3863746520

Zu beziehen in gut sortierten Buchhandlungen oder gegen Freiumschlag bei Barbara Simonsohn.

 

Erscheint am 4. April 2022

 

Der verkannte Schatz aus Ihrem Garten

"Königin der Beikräuter" - dieser Ehrentitel wurde der Brennnessel von Rudolf Steiner verliehen. Warum? Sie spielt nicht nur ökologisch eine wichtige Rolle - Insekten und Vögel fliegen auf sie, und sie dient als Raupenfutterpflanze für über 30 Falterarten -, auch uns Menschen bietet sie als Heilpflanze eine beispiellose Fülle an gesunden Inhaltsstoffen.

 

Ein Video zum Buch gibt es hier: https://youtu.be/kOkp8L0S8Ik

 

CD Die große Reiki-Chakren-Meditation“, healthstyle, 15,00€

Zu beziehen in gut sortierten Buchhandlungen oder gegen Freiumschlag bei Barbara Simonsohn.

 

Willkommen zu dieser einstündigen Reiki-Chakren-Meditation! 
Mit den 12 Positionen der Reiki-Ganzbehandlung aktivierst Du Deine Hauptenergiezentren, die Chakren. Diese Knotenpunkte feinstoff-licher Energie versorgen Körper, Geist und Seele mit Lebenskraft. Sind die Chakren in Balance, dann sind wir gesund und können unsere Persönlichkeit und unser Bewusstsein weiterentwickeln.

Buchbesprechung „Zistrose - Blumenkraft für Gesundheit und Schönheit“, Mankau Verlag, 144S., 9,99€

ISBN 978-3863746117

 

Eine traditionelle Heilpflanze aus dem Mittelmeerraum
lässt die Wissenschaft aufhorchen! Schon in der Antike
wurde die Zistrose als wertvolles Hausmittel geschätzt
und zur Wundheilung sowie gegen Grippe und Erkältungen
eingesetzt. Jetzt wird ihr neue Aufmerksamkeit zuteil,
und zwar wegen ihres hohen Anteils an Polyphenolen.

Buchbesprechung „Baobab - Die heilsame Frucht des Apothekerbaums“, Mankau Verlag, 144S., 9,99€

ISBN 978-3863746148

 

Der Baobab ist ein Nährstoffjuwel. Er wird von den Einwohnern Afrikas

seit jeher als Nahrungsquelle und Medizinbaum genutzt – bis heute.

Vom Schwarzen Kontinent aus ist das Superfood in die ganze Welt

gelangt und heute buchstäblich in aller Munde. 

Buchbesprechung „Artemisia Annua - Heilpflanze der Götter“, Mankau Verlag, 144S., 8,99€

ISBN 978-3863744748

 

Der neue Stern unter den natürlichen Heilmitteln. Artemisia annua, der Einjährige Beifuß, wird bereits seit Jahrhunderten von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als wirksames Mittel gegen Malaria und andere schwere Erkrankungen erfolgreich eingesetzt. Dieser Ratgeber stellt die Heilkpflanze vor und enthält u. a. Wissenswertes über Wachstum, Vorkommen und Geschichte.

 

 

Buchbesprechung „Die 5 Tibeter - ganz einfach“, Schirner Verlag, 168S., 17,95€

ISBN 978-3843414227

 

Energie und Lebensfreude, körperlicher Elan und geistige Beweglichkeit, Ausstrahlung und spirituelle Entfaltung - all das können Sie erreichen, indem Sie wenige Minuten täglich die Fünf "Tibeter" ausführen. Seit Jahrhunderten praktizieren Mönche in Tibet diese Abfolge von fünf leichten Körperübungen und bleiben dadurch bis ins hohe Alter jugendlich.

 

 

 

Buchbesprechung „Das authentische Reiki - Ganzheitlich heilen mit der ältesten Energiemedizin der Welt“, Jim Humble Verlag, 294S., 19,95€

ISBN 978-9088791819

 

Reiki ist eine uralte Methode zur Aktivierung universaler Lebensenergie. Diese Energie, die allem Lebendigen innewohnt, stellt eine besondere Form von Lichtenergie dar. Barbara Simonsohn führt in diesem Buch vor, wie sich mit dieser Energie Gesundheitsprobleme, seelische Krisen und Beziehungskonflikte ursächlich und ganzheitlich beheben lassen.

 

 

Buchbesprechung „Reiki - Innere Heilung und spirituelles Wachstum“, Schirner Verlag, 144S., 9,95€

ISBN 978-3843413572

 

Reiki ist eine sanfte Methode, kosmische Heilenergien fließen zu lassen. Doch sie harmonisiert nicht nur auf körperlicher und seelischer Ebene, auch unser spirituelles Wachstum können wir damit voranbringen. Die Illusion des Getrenntseins, Konflikte und negative Emotionen haben keinen Platz mehr - wir werden zu Lichtarbeitern, die zur Bewusstseinserhöhung der Welt beitragen.

 

 

Das Ei des Kolumbus
(www.bod.de Nr. 1292407 oder portofrei bei der Autorin: Barbara Simonsohn, Holbeinstr. 26, 22607 Hamburg (einfach 10,- schicken))

 

Was steckt im Hühnerei? Jede Menge gesunde Stoffe wie das komplette Aminosäurenprofil, DHA-und EPA-Fettsäuren und wertvolle Vitamine. Was Sie sicher nicht wissen: im befruchteten Hühnerei steckt ein bestimmter Wachstumsfaktor, welcher die Stammzellenproduktion und – Aktivität stimuliert. Stammzellen schwärmen dann vermehrt ins Gewebe aus und reparieren kranke Zellen oder ersetzen sie durch neue. Mit diesem Wachstumsfaktor FGF2 wurde also eine Art „Jungbrunnen“ gefunden. Das Rad der Zeit wird zurückgedreht, und der Enthusiasmus und Elan eines jungen Menschen kehren wieder. Vielleicht ist diese „Stammzellentherapie von innen“ die Medizin der Zukunft: ganzheitlich wirksam, prophylaktisch und heilend, ein Adaptogen, welches alle körperlichen Funktionen harmonisiert und damit auch die Psyche aufhellt und stabilisiert. Der Traum der ewigen Jugend – mit dem Wachstumsfaktor aus dem Hühnerei rückt die Verwirklichung in greifbare Nähe. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und verständlich geschrieben und mit zahlreichen Erfahrungsberichten angereichert. Von Borreliose über Bluthochdruck bis Burnout – bei allen Krankheiten wirkt der Extrakt aus dem Hühnerei. Vielleicht ist damit sogar ein Panacea gefunden, ein Allheilmittel? Lesen Sie selbst, bilden Sie sich selbst ein Urteil.

 

 

„Artemisia – Königin der Heilpflanzen“, J. Humble Verlag, Hardcover, 155 S, 19,80 €                                                           

Artemisia annua wirkt gegen alle Herpesviren, Pilze wie Candida albicans, Borrelien, etc. Artemisia ist ein Adaptogen, was alle körperlichen und seelischen Funktionen, optimiert und ins Gleichgewicht bringt!

 

 

 

 

Hyperaktivität und ADS: warum Ritalin keine Lösung ist“, Jim Humble Verlag, 351 S., 19,95€.

Zahlreiche hyperaktive Kinder werden mit Ritalin behandelt, einem problematischen Arzneimittel, das bleibende Gesundheitsschäden verursachen kann. Dieser Ratgeber hilft, die Lebensqualität hyperaktiver Kinder und deren Familien, auf natürliche Weise zu verbessern.

 

 

 

 

 

 

Ganzheitliche Energiemedizin" Driediger Verlag, 329 S., 17,90€.

Ein überzeigendes Doikument für eine neue Art des Heilens, die den Patienten mit einbezieht und für eine andere medizinische Betrachtung von Gesundheit, Krankheit und Therapie plädiert.

 

 

"Die Reiki-Schule für Einsteiger", Schirner Verlag, 144 S. 9,95€

Reiki ist eine einfache und äußerst wirksame Technik zur Herstellung körperlicher und geistiger Balance. Dabei werden die Hände auf den Körper gelegt, um die unverselle Lebensenergie zu lenken. Innerhalb weniger Minuten sind die inneren Krafreserven wieder aufgefüllt! Körperliche Probleme und seelische Leiden lösen sich auf , sowohl bei einem selbst als auch bei anderen. 

 

 

 

 

 

 

 

"Azidose- Therapie", Schirner Verlag, 136 S. 12,95€

Erfahren Sie hier, wie Sie mit Azidose, einer Ursache vieler Zivilsations-krankheiten -90% der Bevölkerung sind übersäuert- umgehen können und Vitalität bis ins hohe Alter bewahren können.  

 

 

„Fasten leicht gemacht. Verjüngen und entgiften zu Hause“, Schirner Verlag, 95 S., 6,95€.

. Nur, wer seinem biologischen Programm folgt, kann sich optimal von Zellschlacken befreien und auf der Zellebene jung bleiben. Wer nicht über eine längere Zeit fasten will, für den ist vielleicht Intervallfasten – ein Tag in der Woche oder öfters – das Richtige. Es gibt nichts, was die Selbstheilungskräfte so stark aktiviert wie Fasten. Fasten macht gesund, jung und verlängert das Leben. Wenn es all diese Wirkungen in Form einer Pille gäbe, würden die Menschen vor der Apotheke Schlange stehen.

 

 

 

"Chia -Fit und schlank mit der Powernahrung der Azteken", Mankau Verlag, 95 S., 7.99€

Chia galt schon bei den Azteken als Heil bringende Götternahrung. Wer Chiasamen aß, stand in dem RUf, übermenschliche Kräfte zu besitzen. Barbara Simonsohn hat die Vorzüge dieser Ölsamen in einer Nussschale zusammen gefasst: reichste Quelle von Omega -3-Fettsäuren, Ballaststoffen im Tier- und Pflanzreich und ein Füllhorn an Folsäuren, Kalzium und Eisen. Chia schützt das Herz, verhütet Diabetes und Übergewicht und ist für Veganer und Vegatarier ein Muss. 

 

 

 

 

 

"Sibirische Zedernüsse", Schirner Verlag, 112 S., 6,95€

Die Sibirier verehren sie seit Jahrtausenden, hier wird sie gerade entdeckt. Die "besseren Pinienkerne" enthalten Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und Mineralien in Optimaler Zusammensetzung. Schmackhafte Gesundheit für jeden.

 

 

 

 

 

 

„Super Food HANF – Eiweisswunder und Heilmittel“, Schirner Verlag, 136 S., 12,95 € Essentielle Aminosäuren und Omega-3-Fettsäuren, Mineralien, Vitamine, Antioxidantien…All das enthalten Hanfsamen und –öl in besonders hohen Konzentrationen und im optimalen Verhältnis für den menschlichen Körper. Dieses und viele schmackhafte Rezepte finden Sie in diesem Buch.

 

 

 

„Baobab – Superfood, Gesund und schön mit den Nährstoff-Juwel aus Afrika“, Windpferd-Verlag, 216 S., 14,95 €

Baobab, die Frucht des afrikanischen Affenbrotbaumes. Als Superfood ist es sonnenverwöhnt, ursprünglich und stellt ein Füllhorn an Nährstoffen dar. Kein Wunder, kommt dieses Nährstoff-Juwel doch aus Afrika. Der Affenbrotbaum, an dem die Baobab-Früchte wachsen, galt seit jeher schon als heilig und wurde von unseren Vorfahren als Zauberbaum verehrt. Wissenschaftlich belegt ist Baobab ein Allheilmittel, ein Adaptogen und optimiert damit in Stresssituationen unsere körperlichen und seelischen Funktionen.

 

 

 

 

„Chia Power“, Windpferd-Verlag, 278 S., 14,95 €

Die Vitalstoffbombe Chia galt schon bei den Azteken als wahres Wundermittel. Besonders zur Stärkung des Immunsystems, zur Vorbeugung von Krankheiten und zum gesunden , dauerhaften Abnehmen eignet sich der Powersamen hervorragend. Hier finden Sie 111 schmackhafte Rezepte.

 

 

 

"Reiki – Die Sieben Grade“, Nietsch-Verlag, ca. 240 S., 14,90 €

Das Buch gibt einen Überblick über alle sieben Grade, vor allem aber über die höheren Grade IV bis VII und eröffnet dem Leser die wunderbaren Möglichkeiten der höheren Grade für seine spirituelle Entwicklung und die Transformation der Energie auf diesem Planeten und enthält viele Übungen, Meditationen und Erfahrungsberichte von Menschen, die bereits an Seminaren des authentischen Reiki teilgenommen haben.

 

 

 

 

 

 

„Reiki für Fortgeschrittene“, Goldmann-Verlag, ca. 489 S., 8,95 €

Ein Anwenderbuch für Reiki-Praktiker, die auf ihrem Grundlagenwissen weiter aufbauen wollen. „Reiki für Fortgeschrittene“ vertieft das Grundlagenwissen des ersten Bandes: über die „Höheren Grade“ existiert wenig Literatur, daher wird dieses zweite Buch vom Fachpublikum begrüßt werden. Chakren-Meditationen verleihen diesem Buch zusätzliche Attraktivität.

 

 

 

 

 

„Reiki“, Heyne Verlag, 224 S., 8,95 €

Das Reiki-Praxisbuch für Einsteiger mit einer Einführung in die Möglichkeiten des I. und II. und der weiteren Grade. Einfache Übungen helfen, Stress und andere Probleme im Alltag erfolgreich zu bewältigen. Anhand vieler Fallbeispiele wird die heilende Kraft des Reiki auf Körper, Seele und Geist deutlich.

 

 

 

 

 

Die sagenhafte Heilkraft der Ananas“, Windpferd-Verlag, 188 S., 12,90 €

Wie man gesund und fit mit „der Königin der Früchte“ werden und bleiben kann, beschreibt Barbara Simonsohn in ihrem GesundheitsRatgeber. Diese phantastische Tropen-Frucht reinigt Blut, Zellen und Darm, verjüngt die Haut und sorgt für gute Laune und bessere Konzentration. 

 

 

 

 

„Papaya – heilen mit der Wunderfrucht“ Windpferd-Verlag, 214 S., 12,90 €

Was die Naturvölker der Tropen und Subtropen seit Jahrhunderten wissen, vermittelt Barbara Simonsohn in ihrem spannend geschriebenen Gesundheits-Handbuch: warum die enzymreiche Papaya so wichtig ist zur Erhaltung der Gesundheit und sogar für einen wachen Geist und für gute Stimmung.

 

 

 

 

„Gerstengrassaft, Verjüngungselixier und naturgesunder Power-Drink“,

Windpferd-Verlag, 157 S., 9,90 €

Schon die Essener wussten um die Kraft von Getreidegräsern wie Weizen- und Gerstengrassaft, und Ann Wigmore machte sie im Westen populär. Gerstengras, auf der Fensterbank zu ziehen, versorgt uns mit all den Vitalstoffen, die nicht mehr ausreichend in der Nahrung zu finden sind und die wir für strahlende Gesundheit so dringend brauchen.

 

 

 

 

 

„Stevia – sündhaft süß und urgesund“, Windpferd-Verlag, 190 S., 9,95 €

Wir Menschen sind durch Fruchtwasser und Muttermilch auf „süß“ programmiert. Endlich gibt es ein gesundes Süßmittel: Stevia, eine paraguayische Süßpflanze, die man als Kübelpflanze auch im Garten halten kann. Das frische Steviablatt ist 15 mal so süß wie Zucker, ohne Kalorien und auch noch gesund! 

 

 

 

 

 

„Die Heilkraft der Afa-Alge“, Goldmann-Verlag, 320 S., 8,50 €

Vitalstoffdefizite auch in Bioobst und –Gemüse bedrohen unsere Gesundheit. Die wildwachsende Afa-Alge aus einem intakten Biotop in Oregon ist das Lebensmittel mit der größten Nährstoffdichte. Sie enthält z.B. 3 mal so viel Vitamin B12 wie Rinderleber und mehr Eisen und Chlorophyll als jede andere Pflanze! Ein Supernahrungsmittel für Körper, Seele und Geist.

 

 

 

 

 

„Hyperaktivität – Warum Ritalin keine Lösung ist“, Goldmann-Verlag, 288 S., 8,50 € Viele hyperaktive Kinder werden mit Ritalin behandelt, einem problematischen Arzneimittel, dass den Kindern bleibende Gesundheitsschäden zufügen kann. Dieser informative Ratgeber hilft, die Lebensqualität hyperaktiver Kinder und deren Familien auf organische Weise zu verbessern.

 

 

 

 

 

„Heilkraft aus den Tropen“, Integral-Verlag, Hardcover, 350 S., 17,95 €

Dieses Buch beschreibt die Gesundheitsvorzüge von mehr als 40 Tropenfrüchten. Das Besondere: Tropenfrüchte stärken nicht nur Immunsystem und Herz, sondern auch das Gehirn. Daher helfen sie bei Depressionen, Gedächtnisschwäche und sogar Demenz. Medizin kann so lecker sein!

 

 

 

 

Moringa, die preisgekrönte Wunderpflanze: drei Mal wurde Moringa in den USA als

„Botanical oft he Year“ ausgezeichnet, als Heilpflanze des Jahres. Mehr 700 Studien belegen die gesundheitlichen Vorzüge. Im Buch werden die wertvollen und teilweise einzigartigen Inhaltsstoffe vorgestellt und ihre Heilwirkungen beschrieben. Moringa ist das Superfood der Extraklasse.

Was das Buch „Ganzheitliche Energiemedizin“ ausmacht: neue Erkenntnisse einprägsam vermittelt

 

Dr. med. Hartwig Schuldt, Autor von „Energiemedizin, eine geniale Synthese zwischen TCM und Homöopathie“, zu seinem Buch (redigiert von Barbara Simonsohn, Co-Autorin) 

Etliche Ratsuchende, die sich in die Behandlung der bioenergetischen Medizin begeben, haben durch das seit einiger Zeit vorliegende Buch über Energiemedizin neue Einblicke und Wissenswertes daraus entnommen, das sie für ihr eigenes Verhalten nicht mehr missen möchten. Das Buch führt dem Leser vor Augen, was wirkliche Gesundheit bedeutet, und wie man stets Beobachtungen und Hinweise damit verbinden kann. Es führt den interessierten Leser in eine Welt der Aufgeschlossenheit, des Weitblicks. Er sieht fortan Gesundheit nicht mehr als selbstverständliches Allgemeingut, da sie stets Anforderungen und Belastungen ausgesetzt ist und der besonderen Rücksichtnahme bedarf, in Übereinstimmung mit zuvor gemachten Erfahrungen und praktisch umgesetzten Erkenntnissen. Man kann geradezu sagen, dass Erkenntnisse und deren Verarbeitung gleichbedeutend mit dem Umgang mit der eigenen Gesundheit sind.

Das vorliegende Buch vermittelt eine größere Anzahl solcher gesicherter Erkenntnisse, die nicht jeder direkt erleben kann bei einer heute vielfach eingeengten Lebensweise, die durch den Wohnort und berufliche Anforderungen eingeschränkt ist. Auch allgemeine Empfehlungen und Verhaltenstipps, die mehr auf übliche Anschauungen und eigene Bedürfnisse des modernen Menschen in seiner Lebensführung zugeschnitten sind, können somit nicht das volle Bild einer hinreichenden Orientierung erbringen. Hier fehlt das Wissen in den meisten Fällen und auch das Interesse, Fragen nachzugehen, die sich bei der Bevorzugung bequemer Ruhigstellung bei der Ausgrenzung von wirklichen Problemlösungen auftun.

Viele reklameartige Empfehlungen werden täglich über die Medien auf den Bürger ausgeschüttet, die sich sogar mit dem Mantel des Expertentums umgeben. Auch werden vielfach wissenschaftlich verbrämte Empfehlungen ausgesprochen, denen nur ungenügende Forschungsergebnisse zugrunde liegen. Die Informationsflut hat solche Ausmaße angenommen, dass Orientierungsmerkmale für den Laien fehlen. Hier kann nur eine Besinnung aufs Ursprüngliche und Unverfälschte Auswege schaffen, worum sich das vorliegende Buch bemüht.

Große Bevölkerungsteile sind aber in Festlegungen mit falschen Inhalten befangen und eingebunden, aus denen sie aus Gewohnheit selbst nicht mehr herauskommen können. Zur Abhilfe soll daher das vorliegende Buch Orientierungen und neue Perspektiven eröffnen, ohne auf gefällige Anschauungen zurückzugreifen, sondern Auffälligkeiten beim Namen zu nennen und auf den Punkt zu bringen, um bei bereits vorliegenden körperlichen Belastungen Krankmachendes aufzuzeigen und abzubauen. Im günstigsten Falle ist so Hilfe zur Selbsthilfe zu erreichen.

Mit dem Buch wurde es mir möglich, vielen Ratsuchenden Hoffnung auf Besserung und Heilung anzubieten, die oft bereits eine Vielzahl von Ansprechpartnern im Gesundheitsdienst aufgesucht haben, ohne, dass Ihnen wirkliche Hilfe zuteilwurde. Dies betrifft auch die Ansprache durch Ratgeberliteratur, die sich um ein reformerisches und aufklärendes Vorgehen bemühen, aber oft den notwendigen Durchgriff, die Benennung der möglichen Ursachen, vermissen lassen.

Das Buch ist bemüht, im Dienst von Eindeutigkeit und gradliniger Umsetzung im Umgang mit Problemstellungen zu gehbaren Auswegen aus Situationen der Bedrängnis und Hilflosigkeit zu kommen. Dabei werden auch unübliche Vorgehensweisen geschildert.

Wer sich beim Lesen um Stil und Darstellung im Buch bemüht, dem sollte der Gewinn der Lektüre zunehmend erwachsen. Ein hohes Anliegen zur Qualitätssicherung des Dargebotenen kann so eine Voraussetzung für ein segensreiches Lese-Erlebnis werden.  Bei der Fortsetzung eines Verhaltens, was biologisch angepasst ist, können störende Ausgangspunkte somit nicht mehr den Verlauf von gesundheitlichen Verbesserungen beeinträchtigen.

So soll das vorliegende Buch die bisher zu verzeichnenden Erfolge in die Zukunft und in eine breite Anwendung tragen unter Verzicht auf jeglichem Hergesuchten, Zweifelhaften und Fragwürdigen. Das bisher Erreichte, wie es sich darbietet, ist prädestiniert für einen lohnenden Einsatz. Die reine ausführlich beschriebene Ursachenfindung oder Diagnostik eröffnet weiterführende Ausblicke auf das Umfeld des Klienten, das für uns so wichtig ist, im weiteren Sinn für die Daseinsbeziehung.

Der Leser sollte die Lektüre des vorliegenden Buches nicht beenden, ohne in der Eigenschaft als Ratsuchender jedwede Angst vor Untersuchungen in der bioenergetischen Medizin überwunden zu haben, da ihm keine tiefen Eingriffe in den Körper zugemutet werden. Die beschriebenen Maßnahmen sind harmlos und risikofrei und gleichzeitig versprechen sie fundierte Erkenntnisse über die Ursachen und damit auch die Therapie von gesundheitlichen Störungen.

Der Ratsuchende kann selbst angeben, wenn und wo eine Störung vorliegt, die dann Teil der Analyse sein wird. Bei der bioenergetischen Medizin handelt es sich um eine patientenzentrierte Heilmethode. Untersuchungen und Verbesserungen spielen sich beim angewandten Vorgehen im energetischen Feinbereich des Körpers ab. Dies zu verdeutlichen ist ein wesentliches Anliegen der Ausführungen des vorliegenden Buches.

Auf die von mir geschilderte Weise kann der gesundheitliche Stand einer Bevölkerung angehoben werden für mehr Daseinserfüllung und der Abkehr von Siechtum, was sich als Merkmal eines neuen gesundheitlichen Niveaus auch bei der Betreibung von Kliniken und Altersheimen deutlich ausprägen kann. Es geht dabei um eine ganzheitliche und ursächliche Gesundheitsvorsorge und -Therapie für den Menschen im Mittelpunkt, die ihren Namen verdient.   

                 

Das vorliegende Buch vermittelt eine größere Anzahl solcher gesicherter Erkenntnisse, die nicht jeder direkt erleben kann bei einer heute vielfach eingeengten Lebensweise, die durch den Wohnort und berufliche Anforderungen eingeschränkt ist. Auch allgemeine Empfehlungen und Verhaltenstipps, die mehr auf übliche Anschauungen und eigene Bedürfnisse des modernen Menschen in seiner Lebensführung zugeschnitten sind, können somit nicht das volle Bild einer hinreichenden Orientierung erbringen. Hier fehlt das Wissen in den meisten Fällen und auch das Interesse, Fragen nachzugehen, die sich bei der Bevorzugung bequemer Ruhigstellung bei der Ausgrenzung von wirklichen Problemlösungen auftun.

Viele reklameartige Empfehlungen werden täglich über die Medien auf den Bürger ausgeschüttet, die sich sogar mit dem Mantel des Expertentums umgeben. Auch werden vielfach wissenschaftlich verbrämte Empfehlungen ausgesprochen, denen nur ungenügende Forschungsergebnisse zugrunde liegen. Die Informationsflut hat solche Ausmaße angenommen, dass Orientierungsmerkmale für den Laien fehlen. Hier kann nur eine Besinnung aufs Ursprüngliche und Unverfälschte Auswege schaffen, worum sich das vorliegende Buch bemüht.

Große Bevölkerungsteile sind aber in Festlegungen mit falschen Inhalten befangen und eingebunden, aus denen sie aus Gewohnheit selbst nicht mehr herauskommen können. Zur Abhilfe soll daher das vorliegende Buch Orientierungen und neue Perspektiven eröffnen, ohne auf gefällige Anschauungen zurückzugreifen, sondern Auffälligkeiten beim Namen zu nennen und auf den Punkt zu bringen, um bei bereits vorliegenden körperlichen Belastungen Krankmachendes aufzuzeigen und abzubauen. Im günstigsten Falle ist so Hilfe zur Selbsthilfe zu erreichen.

Mit dem Buch wurde es mir möglich, vielen Ratsuchenden Hoffnung auf Besserung und Heilung anzubieten, die oft bereits eine Vielzahl von Ansprechpartnern im Gesundheitsdienst aufgesucht haben, ohne, dass Ihnen wirkliche Hilfe zuteilwurde. Dies betrifft auch die Ansprache durch Ratgeberliteratur, die sich um ein reformerisches und aufklärendes Vorgehen bemühen, aber oft den notwendigen Durchgriff, die Benennung der möglichen Ursachen, vermissen lassen.

Das Buch ist bemüht, im Dienst von Eindeutigkeit und gradliniger Umsetzung im Umgang mit Problemstellungen zu gehbaren Auswegen aus Situationen der Bedrängnis und Hilflosigkeit zu kommen. Dabei werden auch unübliche Vorgehensweisen geschildert.

Wer sich beim Lesen um Stil und Darstellung im Buch bemüht, dem sollte der Gewinn der Lektüre zunehmend erwachsen. Ein hohes Anliegen zur Qualitätssicherung des Dargebotenen kann so eine Voraussetzung für ein segensreiches Lese-Erlebnis werden.  Bei der Fortsetzung eines Verhaltens, was biologisch angepasst ist, können störende Ausgangspunkte somit nicht mehr den Verlauf von gesundheitlichen Verbesserungen beeinträchtigen.

So soll das vorliegende Buch die bisher zu verzeichnenden Erfolge in die Zukunft und in eine breite Anwendung tragen unter Verzicht auf jeglichem Hergesuchten, Zweifelhaften und Fragwürdigen. Das bisher Erreichte, wie es sich darbietet, ist prädestiniert für einen lohnenden Einsatz. Die reine ausführlich beschriebene Ursachenfindung oder Diagnostik eröffnet weiterführende Ausblicke auf das Umfeld des Klienten, das für uns so wichtig ist, im weiteren Sinn für die Daseinsbeziehung.

Der Leser sollte die Lektüre des vorliegenden Buches nicht beenden, ohne in der Eigenschaft als Ratsuchender jedwede Angst vor Untersuchungen in der bioenergetischen Medizin überwunden zu haben, da ihm keine tiefen Eingriffe in den Körper zugemutet werden. Die beschriebenen Maßnahmen sind harmlos und risikofrei und gleichzeitig versprechen sie fundierte Erkenntnisse über die Ursachen und damit auch die Therapie von gesundheitlichen Störungen.

Der Ratsuchende kann selbst angeben, wenn und wo eine Störung vorliegt, die dann Teil der Analyse sein wird. Bei der bioenergetischen Medizin handelt es sich um eine patientenzentrierte Heilmethode. Untersuchungen und Verbesserungen spielen sich beim angewandten Vorgehen im energetischen Feinbereich des Körpers ab. Dies zu verdeutlichen ist ein wesentliches Anliegen der Ausführungen des vorliegenden Buches.

Auf die von mir geschilderte Weise kann der gesundheitliche Stand einer Bevölkerung angehoben werden für mehr Daseinserfüllung und der Abkehr von Siechtum, was sich als Merkmal eines neuen gesundheitlichen Niveaus auch bei der Betreibung von Kliniken und Altersheimen deutlich ausprägen kann. Es geht dabei um eine ganzheitliche und ursächliche Gesundheitsvorsorge und -Therapie für den Menschen im Mittelpunkt, die ihren Namen verdient.  

  

Interview mit Gesundheitsexpertin und Bestsellerautorin Barbara Simonsohn (u.a. „Artemisia annua“)
„Die Brennnessel ist das Herz der Natur und schenkt uns eine Symphonie an Nährstoffen!“
„Die Brennnessel ist ‚Heilpflanze des Jahres 2022‘, und das zu Recht – es gibt keine andere Pflanze in unseren Breiten, die ein solcher Allrounder ist und eine solche Vielzahl von therapeutischen und prophylaktischen Anwendungsmöglichkeiten auf sich vereint. Mit ihrer Hilfe sind wir den mannigfaltigen Herausforderungen des Alltags körperlich und seelisch viel besser gewachsen.“ Gesundheitsexpertin Barbara Simonsohn, Autorin des Kompakt-Ratgebers „Brennnessel“, erklärt im Interview, warum wir keinen Bogen um die oftmals als Unkraut geschmähte Heilpflanze, sondern uns ihre zahlreichen erstaunlichen Eigenschaften und Wirkungen zunutze machen sollten.
Die Brennnessel wurde gerade zur „Heilpflanze des Jahres 2022“ gekürt. Wie kam es dazu, und warum wird die von Rudolf Steiner als „Königin der Beikräuter“ gelobte Pflanze meist als Unkraut verkannt?
Barbara Simonsohn: In meinen Augen zu Recht hat der Naturheilverein Theophrastus, bestehend aus Experten der Naturheilkunde, die Große Brennnessel oder Urtica dioica zur „Heilpflanze des Jahres“ gekürt. Die Nesselpflanze löst damit den Meerrettich als Heilpflanze des Jahres 2021 ab. Diese Wahl ist goldrichtig, gibt es doch keine andere Pflanze in unseren Breiten, die ein solcher Allrounder ist, eine solche Vielzahl von therapeutischen und prophylaktischen Anwendungsmöglichkeiten auf sich vereint. Von Blasenleiden bis Rheuma, von Entzündungen bis Prostataleiden, von Herzproblemen bis Antriebsschwäche. Die Brennnessel kann Schmerzen lindern, das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel anregen. Auch als Mittel gegen Haarausfall und zur Potenzsteigerung wirken Teile der Pflanzen, in diesem Fall Samen und Wurzeln. Nicht nur die Vielfalt der Anwendungen zeichnet die Brennnessel aus, sondern auch, dass alle Pflanzenteile heilerische Qualitäten aufweisen: Das gesamte Kraut, die Blüten, die Früchte oder Samen und auch die Wurzeln können therapeutisch genutzt werden. Der Titel „Heilpflanze des Jahres“ wurde aber auch wegen ihrer ökologischen Bedeutung vergeben. Denn die Brennnessel ist Allein-Nahrung oder Haupt-Futterquelle für die Raupen vieler Schmetterlingsarten, darunter Pfauenauge und Landkärtchen. Wer also etwas für seine Gesundheit tun will und Schmetterlinge liebt – wer tut dies nicht? –, sollte Brennnesseln im Garten stehen lassen und sie nicht radikal entfernen. Denn: ohne Raupen kein Schmetterling!
Brennnesseln sind kein „Unkraut“, sondern Heilkraut. Sie waren wichtiger Bestandteil der Neun-Kräuter-Suppe der Kelten, Slaven und Germanen, die das wehrhafte Kraut hoch in Ehren hielten. Die Germanen betrachteten die Brennnessel als so heilig, dass beim Ernten Zaubersprüche aufgesagt wurden. Einige davon sind überliefert, Sie finden sie in meinem Buch. Rudolf Steiner gab ihr den Titel „Königin der Beikräuter“ und nutzte sie für seine biologisch-dynamischen Präparate. Die Pflanze war in seinen Augen für das Pflanzenreich so wichtig wie das Herz für den Menschen. Für die Inder und Tibeter ist die Brennnessel sogar eine heilige Pflanze; die Hänge des Kailash, des heiligsten Berges Asiens, sind von dichten Brennnesselwäldern bewachsen. Der Berg gilt als Sitz des Gottes Shiva und des höchsten Chakras des Erdenleibes. Milarepa, der größte Dichter Tibets, aß bis zu seiner Erleuchtung ausschließlich Brennnesseln und gewann durch seine Brennnessel-Diät übersinnliche Fähigkeiten, Sidhis genannt.
Kaum eine andere Pflanze hat eine derartige Vitalstoffdichte wie die Brennnessel. Was sind ihre Inhaltsstoffe, und welche Bedeutung haben diese für unsere Gesundheit?
Barbara Simonsohn: Die Brennnessel ist wahrlich ein Füllhorn an Vitalstoffen und hilft damit, Defizite unserer vitalstoffarmen Ernährung zu kompensieren. Als Pflanze der Superlative enthält sie 30-mal so viel Chlorophyll wie Kopfsalat und mehr als jede andere einheimische Pflanze, 50-mal so viel Eisen wie Kopfsalat und doppelt so viel wie Rindfleisch, 6-mal so viel Vitamin C wie Zitronen und Spinat, 5-mal so viel Protein wie Avocados, 40 Prozent mehr Eiweiß als Soja, und sie hat ein mehr als 3-mal so hohes antioxidatives Potenzial wie Vitamin E,
enthält doppelt so viel Ballaststoffe und das Doppelte an Mangan wie Spinat, 7-mal so viel Magnesium wie Kopfsalat, doppelt so viele gesundheitlich wertvolle langkettige Omega-3-Fettsäuren wie Spinat und das Dreifache an Polysaccariden wie dieser, und neben dem dafür bekannten Schachtelhalm bietet die Brennnessel den höchsten Gehalt an löslicher Kieselsäure von allen heimischen Pflanzen überhaupt.
Chlorophyll als „Basis des Lebens“ und Tausendsassa sorgt für eine gesunde Blutbildung und ein gesundes Herz, beugt Eisenmangel vor, optimiert die Sauerstoffversorgung des Gehirns, regt den Stoffwechsel an, schützt vor Strahlenschäden, wirkt antiviral und antibakteriell, stärkt das Immunsystem, fördert die Darmgesundheit, senkt einen zu hohen Cholesterinspiegel und optimiert Reparaturarbeiten im Körper wie bei der Wundheilung oder bei Verbrennungen. Brennnesselblätter enthalten 13 Vitamine, darunter den gesamten Komplex der B-Vitamine, die auch Nervenvitamine genannt werden. Die Brennnessel ist mit 800 Mikrogramm pro 100 Gramm außerdem sehr reich an Vitamin E. Dieses Vitamin ist nicht nur das Fruchtbarkeitsvitamin, sondern schützt auch vor Zell- und Gewebealterung. Phytosterole senken den Cholesteringehalt und wirken krebshemmend, der hohe Eiweißgehalt ist wichtig für den Gewebeaufbau und die Bildung der Wohlfühlhormone Serotonin und Dopamin. Die Mineralstoffdichte ist enorm. Die Kieselsäure in der Brennnessel schenkt Bindegewebe, Haar, Haut, Knochen und Blutgefäßen Gesundheit. Das Kalzium mineralisiert Zähne und Knochen und erhöht die Widerstandfähigkeit gegenüber Infektionen. Die Brennnessel enthält davon das 70-fache wie Schweizer Käse. Bor beugt Arthritis vor, Mangan energetisiert das Gehirn. Das Magnesium hält die Knochen gesund, stärkt das Herz und beugt als Anti-Stress-Mineral Nervosität vor. Der Schwefel entgiftet den Organismus und fördert die Durchblutung. Der Eisengehalt ist knapp doppelt so hoch wie in Rindfleisch. Eisen ist wichtig für die Blutbildung, den Sauerstofftransport und fürs Herz. Ein besonders bei jüngeren Frauen verbreiteter Mangel kann zu ADHS, Depressionen, Reizbarkeit und Schwächung des Immunsystems führen.
Das Brennnessel-Eiweiß kann der Körper sehr gut verwerten, und das Aminosäuren-Profil ist ausgewogen und optimal für den menschlichen Organismus. Die Saponine reinigen das Blut und aktivieren das Drüsensystem. Die Flavonoide schützen unsere Blutgefäße, entgiften die Leber, beugen Allergien und schützen vor UV- und Röntgenstrahlung. Zahlreiche Polyphenole wie Quercetin und Kaffeesäure jagen freie Radikale und erhalten uns gesund und jung. Wenn Sie von einer Brennnessel gestochen werden, wirkt das stimmungsaufhellend, weil in den Brennhaaren Serotonin fertig vorliegt, einmalig in der Pflanzenwelt. Besonders die Brennnesselsamen enthalten wertvolle Fettsäuren und hoch konzentriert Vitamin E, Stoffe, die kräftigen, verjüngen und regenerieren. Man kann ohne Übertreibung von einer „Symphonie der Nährstoffe“ sprechen.
Die Brennnessel ist seit Jahrtausenden bekannt und wurde etwa im alten Ägypten, bei den alten Griechen und Römern für medizinische Zwecke genutzt. Was sind hier die wichtigsten Anwendungsgebiete, und wie ist es um die gegenwärtige Verwendung dieser Heilpflanze bestellt?
Barbara Simonsohn: Seit alters her wird die Brennnessel als Heilmittel für Wunden, Geschwüre, als Aphrodisiakum, zur Steigerung der Fruchtbarkeit, als Stärkungsmittel, gegen Rheuma und Gicht, bei Durchblutungs- oder Verdauungsstörungen, bei Blutarmut, Allergien, Ekzemen, Haarausfall, Prostataleiden, Diabetes, Harnwegserkrankungen sowie für Hautprobleme jeder Art wie Akne verwendet. Alle diese Anwendungsbereiche oder Indikationen werden von der modernen Medizin in Studien bestätigt. In der mystischen Bedeutung hält die Brennnessel böse Geister fern und schützt vor Unwettern. Bei den Germanen war sie Gott Donar, dem Donnergott, geweiht und stand damit auch für Potenz, feurige Liebe und Kampfesmut. Weil Brennnesselsamen Liebesfeuer und Manneskraft steigern, war die Pflanze in mittelalterlichen Klöstern verpönt, Brennnesselsamen unterlagen einem strikten Verbot. Schon die Ärzte der Antike wie Dioskurides, der griechische Arzt im Dienst der römischen Kaiser Claudius und Nero, hatten verkündet, dass die Samen der Nessel feurig in der Liebe machten und die Wehen der Geburt linderten. Kein Wunder, dass die Klöster Brennnesselsamen aus der Bier-Rezeptur verbannten und dies nur noch, nach dem Reinheitsgebot, Hopfen und Malz enthält – beide Pflanzen wirken beruhigend. In meinem Buch finden Sie ein Rezept zum Bierbrauen mit Samen der Nessel, wobei dies Bier in Balance ist, da es auch energetisiert. In England, wo viele altgermanische Bräuche erhalten geblieben sind, braut man immer noch ein erfrischendes „Nettle beer“, was besonders Älteren gut bekommt, die an Gicht oder Rheuma leiden.
Man muss keine „Kräuterhexe“ mit magischen Fähigkeiten sein, um von der Kraft der Brennnessel zu profitieren. Trotzdem wird sich so mancher Sammler von ihrer „brennenden“ Wirkung abschrecken lassen. Was sollte man beim Suchen und Ernten der Pflanze beachten, und was empfehlen Sie für die Verarbeitung der Blätter, Wurzeln und Samen?
Barbara Simonsohn: Wer Brennnesseln sammelt, kann sich mit Handschuhen bewaffnen. Die „Profis“ sammeln Brennnesseln ohne Handschuhe. Sie packen fest zu, stribbeln Blätter und Samen in eine große Tüte, und ihnen macht es nichts aus, wenn es mal irgendwo sticht und juckt. Im Gegenteil, sie besorgen sich so eine Dosis euphorisierendes Serotonin, das direkt ins Blut gespritzt wird. Die Römer rieben sich mit Brennnesselzweigen ein, als sie Großbritannien eroberten, aus Angst vor Rheuma in dem kühl-feuchten Klima der Insel. Auch im Mittelalter war bei Rheuma und Arthritis die Urtifikation üblich, das Auspeitschen mit Brennnessel-Zweigen. Man trocknet Blätter und Samen am besten bei Rohkosttemperatur in einem Trocken-Gerät; das Gleiche gilt für die gesäuberten und in Stücke zerschnittenen gelben Wurzeln. Nach dem Trocknen kann man sie in großen Einmachgläsern dunkel lagern und als Tee verwenden, die schmackhaften Samen kann man als Power-Food zu Salaten und Müsli geben. Wer das Kraut mit Samen in einer elektrischen Kaffeemühle mahlt, gewinnt ein leuchtend grünes Pulver, das mit Wasser angerührt zu einem kraftspendenden, blutreinigenden und leckeren Nahrungsergänzungsmittel wird. Das heimische Superfood Brennnessel ist ein Verjüngungs- und Gesundheits-Elixier. Blätter für Tee oder Gemüsegerichte sollten vorzugsweise frisch geerntet und verarbeitet werden, nur im Winter empfiehlt Brennnessel-Expertin Maria Treben getrocknete Blätter. Aus Blättern, Samen und Wurzeln lassen sich übrigens auch Kräuterliköre oder Badezusätze herstellen.
Brennnesseln lassen sich nicht nur innerlich anwenden, sondern auch äußerlich, zum Beispiel bei der Pflege von Haut und Haar. Welche Wirkungen haben Brennnesseln dabei, und wie lassen sich natürliche Kosmetika aus ihnen gewinnen?
Barbara Simonsohn: Brennnesseln wirken antientzündlich und antioxidativ. Damit wirken sie Hautproblemen, bei denen entzündliche Prozesse eine Rolle spielen – wie bspw. Schuppenflechte oder Akne –, erfolgreich entgegen. Als einfachstes Pflegemittel können Sie frische Brennnesseln entsaften und einen Teelöffel des Safts unter Ihre Lieblings-Creme mischen. Mit Brennnesseln können Sie auch ein Peeling herstellen oder sie für eine Kompresse oder Gesichtsmasken verwenden. Heilsalben auf Brennnesselbasis waren früher als Hausmittel Standard und wurden gegen Juckreiz, Akne und Schuppenflechte eingesetzt. Ein Hautöl fürs Gesicht auf der Basis von Brennnesselblättern und Olivenöl beruhigt und glättet die Gesichtshaut, geeignet für alle Hauttypen. Badezusätze aus starkem Brennnesseltee lindern und beruhigen juckende und entzündete Haut. Tinkturen auf Brennnesselbasis sind hoch konzentriert und lassen sich einfach dosieren, und ihre heilenden Wirkstoffe sind auch im Winter verfügbar. Ein besonders lohnender Anwendungsbereich sind Haarprobleme jeder Art, auch hormonell bedingter Haarausfall. Die Brennnessel wirkt adstringierend, antientzündlich und tonisierend. Durch die Phytoöstrogene wird der Haarwuchs gefördert, und die Haare werden glänzend und gesund.
In der biologisch-dynamischen Landwirtschaft ist die Bedeutung der Brennnessel seit Langem bekannt. Welche Rolle spielt die Brennnessel dort, und wie können Garten- und Tierfreunde sie sinnvoll einsetzen?
Barbara Simonsohn: Rudolf Steiner entwickelte eine Serie von Kräuterpräparaten, die dem Kompost beigegeben werden, um ihn für die dynamischen Impulse, die von den Planeten auf die Erde strahlen, empfänglich zu machen. Die Brennnessel wird dafür ein Jahr lang im Humusboden vergraben und dann in homöopathischer Dosierung dem Kompost zugesetzt. Sie „durchstrahlt den Kompost wie das Eisen das Blut“, so Rudolf Steiner. Sie können entweder lernen, die biologisch-dynamischen Präparate selbst herzustellen, oder Sie reichern einfach ihren Kompost mit Brennnesselblättern und -stielen an. Bitte verwenden Sie kein Kraut mit Samen, sonst haben Sie diese vitale Pflanze überall in Ihrem Garten. Sie können Brennnesseljauche als Dünger herstellen, mit Brennnessel-Tee das Immunsystem von Pflanzen stärken, Pilzbefall bekämpfen und Schädlinge vergraulen, und die Brennnessel als Flächenkompost verwenden. Brennnesseln regen die Humusbildung an und versprechen reiche Ernte sowie eine gute CO2-Bindung. Auch als Zusatz im Tierfutter
bewirkt die Brennnessel kleine Wunder. Das Fell von Hunden und Katzen glänzt, Hühner legen mehr und schmackhaftere Eier, Pferde werden temperamentvoller, und Kühe geben mehr und wertvollere Milch, man spricht vom„Milchzauber“.
Ihr Ratgeber führt zahlreiche Krankheiten und Beschwerden auf, bei deren Behandlung die Brennnessel unterstützen kann. Worauf sollte bei der Selbstbehandlung geachtet werden?
Barbara Simonsohn: Bei der Anwendung gibt es keine Einschränkungen. Ersetzen Sie vielleicht in der Küche Spinat durch Brennnesseln. Streuen Sie Brennnessel-Samen über Ihr Müsli. Bereiten Sie sich selbst Tee oder Gründrinks, Smoothies oder Saft aus Brennnesseln zu. In vielen Gourmet-Restaurants spielen Wildkräuter wie die Brennnessel schon eine große Rolle. Fürs bessere Einschlafen können Sie ein Kräuterkissen aus Brennnesselblättern herstellen, vielleicht gemischt mit Lavendel. Ein Basenbad lässt sich einfach mit starkem Brennnesseltee als Badezusatz herstellen. Wenn Sie Beschwerden haben, gehen Sie natürlich erst einmal zum Arzt oder Heilpraktiker. Wenn Sie die Wahl haben, würde ich als Therapie dann erst einmal auf nebenwirkungsfreie Naturheilmittel wie die Brennnessel zurückgreifen. Auch eine Überdosierung ist mir nicht bekannt. Man sagt ja, für jede Krankheit sei ein Kraut gewachsen. Bei der Brennnessel müsste es eher heißen: Das Kraut ist für jede Krankheit gewachsen, so breit ist ihr Wirkspektrum. Der Mensch hat mit dieser Heilpflanze wieder mehr Lebensenergie und seine Zellen sind gut ernährt. Back to the roots and back to balance, zurück zu unseren Wurzeln und zurück ins Gleichgewicht. Mit der Brennnessel sind wir den mannigfaltigen Herausforderungen des Alltags besser gewachsen, körperlich und seelisch; sie stärkt unsere Resilienz, unsere Widerstandsfähigkeit. Die Renaissance der Brennnessel ist in meinen Augen überfällig. Mit der Heilpflanze des Jahres 2022 stärken wir unsere Willenskraft und unseren inneren Arzt.
Das Interview wurde im März 2022 geführt.
Barbara Simonsohn
 

Reiki erleben.  Eintauchen in einen Ozean wundervoller Energie. Erfahre den Zauber des Berührens und des Berührtwerdens.

Werde, wer Du wirklich bist!                                                      

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbara Simonsohn 2016 - 2022