Gula Java Cacao: gesundes Energie-Getränk für Geistesarbeiter und Athleten

Was trank Michael Phelps, 8-facher Olympiasieger im Schwimmen,

während der olympischen Spiele? Kakao! Die James Madison-Universität

stellte fest, dass Fußballer, die „Gula Java Cacoa“ trinken, weniger

Muskelabbau erleben als mit traditionellen Sportgetränken. Die

Indiana-Universität veröffentlichte eine Studie, wonach Radrennfahrer

mit diesem „Power-Kakao“ 50% länger fahren konnten und sich schneller

wieder erholten als mit üblichen Sportgetränken.

Die Harrisonburg-Universität in Virginia fand heraus, dass sich die

maximale Kraftanstrengungsphase bei Sportlern, welche dieses fettarme

Kakao-Getränk zu sich nahmen, zwischen 29% und 40% verlängerte.

 

Wir brauchen kein Olympionik zu sein, um von „Gula Java Cacao“ zu

profitieren. In diesem Kakao finden sich Kohlenhydrate, Eiweiß und

Mineralien. Das Besondere: es gibt keinen raffinierten Zucker und keine

künstlichen Süßstoffe. Stattdessen wird „Gula Java“, Kokosblüten-Zucker,

verwendet, der süße Nektar der Kokosblüte mit himmlischem

Karamellgeschmack. Kokosblütenzucker wurde von der

Landwirtschaftsorganisation FAO zum nachhaltigsten Zucker gewählt. Er

ist bio-zertifiziert und hat das Fair-Trade-Siegel. Der Glykämische Index

GI ist mit 35 sehr niedrig. Honig hat einen GI von 48, %, Raffinierter

Zucker einen GI von 68. Je niedriger der GI, desto besser für die

Bauchspeicheldrüse und den Blutzuckerspiegel. Der ORAC-Wert von

„Gula Java“ ist sensationell hoch mit 2.200. Dieser Wert drückt das

antioxidative Potenzial aus, die Kraft, die ein Lebensmittel liefert, um

gefährliche Freie Radikale im Körper zu neutralisieren, welche die

Entstehung von Zivilisationserkrankungen wie Diabetes und Krebs

fördern. Mit Antioxidanzien werden Alterungsprozesse verlangsamt und

das Immunsystem gestärkt. Gula Java enthält 5,1 Milligramm Eisen pro

100 Gramm und 1030 Milligramm Kalium sowie 31 Milligramm Magnesium

. Gandhi schwärmte am 3. Mai 1939 von Kokosblütenzucker als

„Gegengift bei Elend“, weil der Saft der Kokospalme nur von Kleinbauern

per Hand geerntet und im Holzkessel gerührt werden kann.

 

„Gula Java Kakao“ schmeckt gut mit kaltem oder heißem Wasser, gern

mit einem Schuss Biosahne, aber auch mit Milch, Reismilch oder

Hafermilch. Ideale Zutat ist dieser Spitzen-Kakao im basischen

„Morgenstund“-Müsli (Peter Jentschura, Reformhaus) zum Frühstück, am

besten mit einem Schuss „Okinawa-Omega 3-6-9-Öl“, auch von

„Amanprana“. Immer, wenn man körperlich oder geistig Leistung bringen

muss, ist dieses gesunde Energie-Getränk in der Lage, auf gesunde und

nachhaltige Weise die Batterien aufzuladen. Bei Sport, Studium und in

der Freizeit. Bestandteile: 78,5% unraffinierter Kokosblütenzucker, 20%

Magerkakaopulver, 1% Vanille und 0,5 % Zimt. Was ich so toll an

„Gula Java Kakao“ finde: dass ich davon keine Pickel bekomme, wie

bisher von jedem gesüßtem Kakao-Pulver aus dem Bioladen. Und: der

traumhafte Geschmack. Sowie der „Pep“, die geistige Anregung und

Ausdauerleistung über Stunden. Anregung, gute Laune und Inspiration

ohne das Aufgeregtsein wie bei Coffein. Einfach Genuss ohne Reue und

Lebensfreude pur.

 

„Amanprana“-Produkte wie „Gula Java Kakao“ oder „Okinawa-Omega

3-6-9-Öl“ im Reformhaus und über www.noble-house.tk . Ausführliches

Gratis-Booklet „Nahrung als Medizin“.

Reiki erleben.  Eintauchen in einen Ozean wundervoller Energie. Erfahre den Zauber des Berührens und des Berührtwerdens.

Werde, wer Du wirklich bist!                                                      

Kostenlose Vorträge:

 

Reiki:

 

Köln:

05.10 um 19:30 in Tajet Garden, Alteburger Str. 25 
 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbara Simonsohn